Taupo

19.03. – 21.03. 2017
Der Morgen in Glenfalls war zum Glück wieder trocken, weshalb man in aller Ruhe frühstücken draußen frühstücken konnte. Da aber alle wieder aus dem (wenn auch landschaftlich wunderschönen) Funkloch heraus wollten, fuhren wir gegen zehn Uhr aus dem grünen Tal mit seinem sanften Fluss wieder heraus.  

Abends
morgens

Zwei Stunden später landeten wir mit quietschenden Reifen (beinahe an der Einfahrt vorbei getauscht) auf Reids Farm, dem Campingplatz von Taupo. Zügig fuhren wir ans andere Ende des Platzes, wo Eva und Julia in Badeklamotten saßen. Das Wetter war während der Fahrt deutlich besser geworden, und sollte den Tag zu einem der wärmsten der letzten Woche machen. Dementsprechend gut fanden wir die Idee, auch ein Bad in dem kristallklaren Wasser des Flusses zu nehmen, der sich an dem Campingplatz entlang windet. Und das taten wir dann eigentlich auch den ganzen Tag, wir aalten uns im Wasser, und brutzelten in der Sonne, bis ich aussah wie ein Lobsterback. Oder anders gesagt: knallrot an Bauch und Rücken.

Zum Abendessen bestellten wir alle Pizza von Doninos (aber nicht wegen uns, die Mädchen wollten das so, ehrlich!) und saßen draußen, bis wir halb erfroren in die Autos stiegen, denn ein warmer Tag bedeutet hier noch lange keinen lauen Abend.

20.03 2017

Der heutige Tag war ebenso lehrreich wie ereignislos. Nach dem Frühstück begannen wir relativ schnell damit, Karten zu spielen. Wir starteten mit „Lügen“, was wir vor ein paar Wochen exakt auf diesem Campingplatz zehn Meter weiter links gelernt hatten, und gingen über diverse andere Spiele über zu Doppelkopf, was uns Jannes beibrachte. Dieses Spiel hielt uns über Stunden in seinen Bann, nicht zuletzt weil es ewig dauerte die Spielmechanik, die Tricks und Kniffe zu verstehen. 

Plötzlich war es dann auch schon der Abend vor unserer großen Unternehmung, wir mummelten uns in unsere Schlafsäcke, redeten uns zählten Sternschnuppen, von denen es einige zu sehen gab. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.